Hannover-Marathon am 04.05.2008

1. WV Wunstorf nimmt mit 16 Aktiven am Hannover-Marathon teil
Renate Hofmann siegt in ihrer Altersklasse, René Karas wird Dritter

Bei dem am 04.05.2008 in Hannover ausgetragen Marathon haben auch 16 Mitglieder des 1. WV Wunstorf teilgenommen. Der Veranstalter hat neben der klassischen Marathondistanz auch den Halbmarathon und einen 10-Kilometerlauf angeboten. Die Hannoveraner standen in punkto Wetter den Hamburgern bei dem eine Woche zuvor gestarteten Marathon nicht nach. Herrliches Laufwetter begleitete die Läufer und Inlineskater auf den Strecken durch die Landeshauptstadt. Deswegen konnte auch eine hohe Zahl an Zuschauern verzeichnet werden.

Nach dem Lauf präsentieren sich die Läufer des 1. WV Wunstorf

Pünktlich um 9 Uhr wurde der Lauf über die klassische Distanz von 42,195 Kilometern unter der Teilnahme von Christian Ebeling (M30), Marc Postner und Jens Wortmann (beide M40) gestartet. Alle drei hatten sich vorgenommen, die Strecke in einer Zeit von 3:30 Stunden zu bewältigen. Deswegen hielten sie sich anfangs auch an die vom Veranstalter gestellten Zug- und Bremsläufer für dieses zeitliche Ziel. Den Schnitt von fünf Minuten pro Kilometer konnte Wortmann nur etwa 30 Kilometer lang einhalten und musste dann, von aufkommenden Oberschenkelkrämpfen geplagt, etwas an Geschwindigkeit herausnehmen. Ebeling zog zu diesem Zeitpunkt bereits an und Postner hielt die Zeitvorgabe. Schließlich erreichte Christian Ebeling nach 3:28:31 Stunden mit neuer persönlicher Bestzeit das Ziel vor dem Rathaus in Hannover. Eine Punktlandung gelang Marc Postner mit seiner ebenfalls besten Zeit von 3:29:59 Stunden. Jens Wortmann büßte rund zehn Minuten ein und beendete den Lauf nach 3:39:35 Stunden.

Die Halbmarathonläufer starteten erst um 11 Uhr. Die frisch gebackene Weltmeisterin Renate Hofmann bestätigte ihren Erfolg mit einem Sieg in ihrer Altersklasse W65. Hofmann erreichte das Ziel nach 1:52:39 Stunden. Sie konnte es sich sogar leisten, ca. fünf Minuten langsamer zu laufen, als bei ihrem Titelgewinn im März.

In der Altersklasse W45 wurde Kerstin Brause 13. in der guten Zeit von 1:45:17 Stunden. Auch die beiden Schwimmerinnen Tina Lindenau, 1:58:40 Stunden, und Dorit Gierke, 2:07:13 Stunden, konnten sich einmal in einer anderen Sportart beweisen.

Vom WVW starteten weitere Teilnehmer wie folgt: Wolfgang Dreyer, 1:37:48 Stunden, Bernd Skatikat, 1:41:25 Stunden, Dirk Giesecke, 1:53:21 und Alexander Lauer, 2:09:55 Stunden.

Eine weitere besondere Leistung gelang dem jugendlichen Schwimmer René Karas über 10 Kilometer. In sehr guten 41:05 Min. wurde er in seiner Altersklasse Jugend B Dritter.

Außerdem starteten Carsten Hettwer (53:24 Min.) und Carmen Tiedemann (58:48 Min.).

Das familieninterne Duell über 10 Km entschied Joachim Münte in 50:16 Min. klar über seine Ehefrau Birgit (58:12 Min.).

Leider konnten wegen Erkrankungen sowohl Christiane Lange-Schönhoff, die sich auf ihren ersten Halbmarathon vorbereitet hatte, als auch Jürgen Roth über die Marathondistanz nicht starten. Auch Schwimmer Frank Tiedemann hatte in Hannover mit seiner Erkältung zu kämpften. Er musste beim 10-Kilometerrennen nach drei Kilometern aussteigen.

hier geht's nach oben   auf zur Startseite

Anregungen und Wünsche senden Sie bitte an den .
Dieses Dokument wurde zuletzt aktualisiert am 06.05.08.