5. Bambini-Lauf in Wunstorf am 31.05.2008

Bambini-Lauf trotz der Hitze wieder beliebt

Zum 5. Mal rich­tete der 1. WV Wunstorf nun schon den im­mer be­lieb­ter wer­den­den Bam­bini-Lauf aus.

Mit Eifer dabei...

Die große Zahl der teil­neh­men­den Kin­der mo­ti­viert das Ver­an­stal­ter­team um Ha­rald Mo­lenda und Renate Hofmann im­mer wie­der neu. An­fäng­li­che Be­fürch­tun­gen, viele El­tern wür­den mit ih­ren Kin­dern gar nicht erst er­schei­nen, da die Tem­pe­ra­tu­ren im Be­reich von 30 Grad la­gen, zer­streu­ten sich. 122 junge und jüngste Läu­fer gin­gen auf die Bahn.

Die Kin­der der Jahr­gänge 2005 und 2004 hat­ten je­weils nur eine halbe Sta­dion­run­de, also 200 m, zurück­zu­le­gen. Schon hier spiel­ten sich kleine Dra­men ab. Zum Teil wurde nach dem Start­si­gnal noch et­was an der Li­nie ver­weilt. Aber auch auf den letz­ten Me­tern vor der Ziel­li­nie blieb das eine oder an­dere Kind erst ein­mal nur ste­hen. Viele Kin­der fass­ten nur Ver­trauen in sich, wenn Mami oder Papi mit­lie­fen. Schnellste Mäd­chen wa­ren hier im Jahr­gang 2005 Paula Strauß in 1:25 Min. und im Jahr­gang 2004 So­phie Wag­ge­ling in 1:16 Min. Bei den Jun­gen er­reichte Mar­tin Finke (Jg. 2005) vom TUS Wunstorf in 1:32 Min. und Lars Plähn (Jg. 2004) in 0:57 Min. das Ziel als Ers­te.

Renate Hofmann bei der Siegerehrung

Die Kin­der der Jahr­gänge 2003 bis 2001 hat­ten an­sch­ließend eine Stre­cke von 400 Me­tern vor sich. Hier prä­sen­tier­ten sich ei­nige kleine Sport­ler be­reits als gute Tech­ni­ker und zeig­ten ihr Kön­nen. Die Hilfe der El­tern durch Be­glei­tung war nicht mehr not­wen­dig. Die Sie­ger hießen: Jahr­gang 2003: Karla Well­nitz TUS Wunstorf, 2:01 Min.; Rag­nar Han­nich, 1. WV Wunstorf, 1:58 Min.; Jahr­gang 2002: Inka Piat­c­zyc, TSV Bo­keloh, 1:32 Min.; Da­niel War­ne­ke, Bar­sin­g­hau­sen, 1:42 Min.; Pia Han­nich, 1. WV Wunstorf, 1:36 Min. Leon Claus, TUS Wunstorf, 1:31 Min.

Je­des Kind er­hielt im An­schluss an den Lauf eine Ur­kun­de. Später er­schien zur Freude der Kin­der noch Max Moor­frosch von der Spar­kasse Han­no­ver, ver­teilte Gruß­kar­ten und stand Pate für die ab­sch­ließende Tom­bo­la. Für die Aus­rich­tung im kom­men­den Jahr ü­ber­le­gen die Ver­an­stal­ter vom 1. WVW jetzt schon, auf Wunsch vie­ler El­tern, auch den acht und neun­jäh­ri­gen eine Stre­cke an­zu­bie­ten.

Die schönste Aufgabe hatte wohl Re­nate Hof­mann vom 1. WVW , die die Ur­kun­den an die jun­gen Läu­fe­rin­nen und Läu­fer verteilen durfte.

hier geht's nach oben   auf zur Startseite

Anregungen und Wünsche senden Sie bitte an den .
Dieses Dokument wurde zuletzt aktualisiert am 19.06.08.