Helgoland-Marathon am 08.05.2010

Kerstin Brause Fünfte beim Helgoland-Marathon!

Kerstin Brause vom 1. WV Wunstorf hat beim 13. Helgoland-Marathon in 3:51:15 Stunden die Altersklasse W45 gewonnen und wurde Fünfte aller Frauen!

Kerstin Brause beim Zieleinlauf

Auf Helgoland müssen vier Runden 10,5 km zurückgelegt werden. Nur durch Einbeziehung des sonst für die Öffentlichkeit nicht zugänglichen Hafengebietes ist es überhaupt möglich, auf Deutschlands einziger Hochseeinsel auf die erforderliche Distanz zu kommen. In jeder Runde muss zudem der Höhenunterschied zwischen Unter- und Oberland überwunden werden. Die etwa 300 m lange Steigung hatte es dabei in sich und fast alle Teilnehmer mussten diesen Anstieg hinauf gehen. Auch Treppen mussten in jeder Runde überwunden und ein Tunnel durchquert werden. Nicht zuletzt verlangte der Wind und der einsetzende Regen den Läufern alles ab.

Aber durch die abwechslungsreiche Strecke mit der tollen Aussicht auf das Meer und die herrliche Meerluft, die zusätzlichen Sauerstoff spendete, wurden die Sportler für die Mühen entschädigt.

Siegerehrung durch Frauen in Helgländer Tracht

Durch die Wendepunktstrecke auf der Mole war Kerstin Brause immer gut über ihre aktuelle Platzierung im Bilde. Nach dem Rennen zeigte sie sich begeistert: "Der Marathon auf Helgoland ist wirklich sehr gut organisiert. Von der Startnummernausgabe bis zur Siegerehrung und der Abschlussfete hat alles wie am Schnürchen geklappt! Eine Veranstaltung die unbedingt weiter empfohlen werden kann.".

Auch für die Begleitpersonen war Helgoland eine Reise wert. Durch die kurzen Wege konnten die Teilnehmer mehrfach an der Strecke angefeuert werden.

hier geht's nach oben   auf zur Startseite

Anregungen und Wünsche senden Sie bitte an den .
Dieses Dokument wurde zuletzt aktualisiert am 10.05.10.