Bezirksmeisterschaften Kurzbahn am 26.09.2009

Sechs Wunstorfer Schwimmer werden Bezirksmeister

Wie in den letzten Jahren auch haben die Bezirkssprint- und Kurzbahnmeisterschaften im Stadionbad in Hannover stattgefunden. Auch die Wunstorfer Schwimmvereine TUS und 1. WVW waren mit jungen Aktiven vertreten. Sechs von ihnen schafften es sogar bis nach ganz oben auf dem Treppchen.

Joana Voß vom 1. WVW wurde sogar vier Mal Siegerin in ihrer Altersklasse 1996. Sie schaffte es über 50 m Rücken in der Zeit von 31,28 Sekunden Gesamterste zu werden. In der gleichen Lage, allerdings über 100 m, wurde sie ebenfalls Bezirksjahrgangsmeisterin in 1:09,40 Min., was ihr in der Gesamtwertung immerhin Platz zwei einbrachte. Neben den ersten Plätzen wurde Joana Voß bei ihren neun Einzelstarts zudem noch dreimal Vizemeisterin. Mit ihren erreichten Zeiten qualifizierte sie sich in allen Lagen für die Niedersächsische Meisterschaft Ende Oktober in Goslar.

Aber auch ihr Vereinskollege und ein Jahr ältere Lukas Adolph schaffte es bei sechs Einzelstarts jeweils aufs Treppchen. Er wurde Bezirksjahrgangsmeister in 50 m Freistil und 200 m Schmetterling in 27,37 Sekunden bzw. 2:38,91 Minuten. Auch er hat sich mehrfach für Goslar qualifiziert. Aus Celle zugezogen und nun auch für den 1. WVW startend, erreichte Lukas Stralla, Jahrgang 1995, über 100m Brust in der Zeit von 1:22,25 Min. ebenfalls die Bezirksjahrgangsmeisterschaft.

Vom 1. WVW freute sich schließlich auch Annika Bächle, Jg. 1995, über den Bezirkstitel in ihrer Altersklasse. Sie setzte sich über 400 m Lagen in der Zeit von 6:19,82 Min. durch.

Vom TUS Wunstorf zeigte sich Julia Dreyer, Jg. 1993 in bestechender Form. Sie schaffte es dreimal, das Treppchen zu erklimmen. Über 200 m Brust wurde sie sogar Bezirksjahrgangsmeisterin in 3:01,27 Min. Auch sie qualifizierte sich in drei Lagen für die Niedersächsischen Meisterschafen.

Ihr Vereinskollege Jonas Mevenkamp, Jg. 1999 holte sich über 50m Brust in 46,80 Sekunden ebenfalls den Bezirkstitel.

Der 15 jährige Lukas Rugenstein vom TUS „knackte“ gleich zwei besondere Marken, die ihm ebenfalls die Qualifikationen für Goslar einbrachten. Über 100m Freistil unterbot er die Minute und schlug nach 59,75 Sekunden am Beckenrand an. Bei den 50m Schmetterling blieb die elektronische Zeitmessung nach 29,99 Sekunden stehen!

Zwar verpasste er die Goldmedaille bei diesen Meisterschaften, doch mit vier zweiten und zwei dritten Plätzen kann der 10jährige Tom Wildhagen vom 1. WVW nicht nur zufrieden sein, auch er hat sich sechsmal für die Niedersächsischen Meisterschaften qualifiziert.

Tom nimmt auch seine Vereinskollegen Leonie Stralla und Malte Wortmann mit nach Goslar. Beide wurden Bezirksjahrgangsvizemeister. Leonie über 200m Lagen in 2:53,59 Minuten und Malte über 50m Rücken in der Zeit von 32,48 Sekunden.

Bereits mit dem jetzt wieder in der Halle stattfindenden Wintertraining bereiten sich beide Vereine, die im kommenden Jahr eine Startgemeinschaft bilden werden, auf die kommenden Wettkämpfe vor.

hier geht's nach oben   auf zur Startseite

Anregungen und Wünsche senden Sie bitte an den .
Dieses Dokument wurde zuletzt aktualisiert am 03.10.09.