Kreismeisterschaft Lange Strecke und Sprint in Wunstorf am 23./24.01.2010

Startgemeinschaft von TuS und WVW kann auf Erfolge hoffen

Im heimischen Hallenbad präsentierten sich die Schwimmer des TuS und des 1. WV Wunstorf überaus erfolgreich. Bei den Kreis-Langstrecken und Sprint-Jahrgangsmeisterschaften, an denen 17 Vereine aus dem hannoverschen Umland teilgenommen haben, blieben 30 Medaillen in der Stadt.

Geschwommen wurden in allen vier Lagen die Strecken über 50 Meter und die Langstrecken über 1.500, 800 und 400 m Lagen. Der Kreisschwimmverband veranstaltet diese Meisterschaften gerne im einzigen Hallenbad des Kreises mit einer 50-m Bahn.

Erfolgreichste Wunstorfer Schwimmer über die Sprintstrecken waren Julia Dreyer, Jahrgang 1993, vom TuS und Malte Wortmann, Jahrgang 1994, vom 1. WVW mit je drei Titeln. Dreyer war sogar mit ihren Zeiten über 50 m Freistil in 29,90 Sekunden und über 50 m Brust in 37,54 Sekunden jeweils Beste in der Gesamtwertung.

v.l.: Tom Wildhagen (WVW) und Jonas Mevenkamp (TuS)

Auf den Langstrecken siegte Joana Voß, Jg. 96, dreimal und Lukas Adolph, Jg. 95, zweimal. Die beiden Landeskaderschwimmer des 1. WVW folgten hier der Vorgabe des Deutschen Schwimmverbandes, pro Jahr mindestens einmal über die längeren Strecken anzutreten. Mit ihrer Zeit von 10:12,45 Minuten über 800 Meter ließ Joana Voß sogar die Schwimmerinnen aller anderen Altersklassen hinter sich.

Elana Bächle (Jg. 95) vom 1. WVW stellte mal wieder unter Beweis, dass ihr die längeren Strecken besser liegen. Sie siegte in ihrer Altersklasse sowohl über 1.500 als auch 800m mit den Zeiten von 21:26 und 11:04 Minuten.

Schließlich trugen sich über die langen Strecken noch die Geschwister Anna (Jg. 94) und Tom (Jg. 99) Wildhagen, sowie Carolin Widdel (Jg. 94) in die Siegerlisten ein. Widdel und Tom Wildhagen, der zum ersten Mal über 800 m antrat, wurden beide Kreisjahrgangsmeister mit Zeiten von 12:28 bzw. 12:37 Minuten. Hinter Tom Wildhagen belegte Justin Hartung vom TuS in der gleichen Altersklasse auf dieser Strecke den zweiten Platz mit einer Zeit von 13:07 Minuten. Sein Vereinskollege Florian Sander (Jg. 92) präsentierte sich im Sprint über 50 m Brust sehr stark. Seine Zeit von 35,51 Sekunden bedeutete die Silbermedaille in seiner Altersklasse.

In der Endabrechnung der erschwommenen Punkte erreichte der 1. WVW Platz sechs. Der TuS belegte Gesamtplatz 14. Da beide Vereine ab dem Sommer eine Startgemeinschaft bilden, werden die Punkte dann zusammengezählt. Diese Startgemeinschaft dürfte dann im Kreis Hannover-Land zu den besten Fünf zählen.

hier geht's nach oben   auf zur Startseite

Anregungen und Wünsche senden Sie bitte an den .
Dieses Dokument wurde zuletzt aktualisiert am 08.02.10.