Deutsche Kurzbahnmeisterschaft Wuppertal vom 11.-14.11.2010

Joana Voß bereitet sich auf die Deutsche Kurzbahnmeisterschaft vor

Nach der Deutsche Meisterschaft ist vor der Deutschen Meisterschaft...

Joana Voß konzentriert sich vor dem Start

Nach ihrem Sensationssieg bei der Deutschen Jahrgangsmeisterschaft über 100 m Rücken im Juni in Berlin steht für die Ausnahmeschwimmerin des 1. WV Wunstorf, Joana Voß, bereits das nächste Großereignis bevor:
die Deutsche Kurzbahnmeisterschaft, die vom 11. bis 14.11.2010 in Wuppertal veranstaltet wird!

Joana wird über 50 m Schmetterling, 50 m, 100 m und 200 m Rücken sowie über 100 m Lagen antreten.

Nach ihrem Titelgewinn im Sommer hat Joana Voß erst einmal eine verdiente aber nur kurze Trainingspause eingelegt. Mit Beginn des neuen Schuljahres hat sie dann den großen Schritt gewagt und ist in das Sportinternat nach Hannover gezogen. Gleichzeitig wechselte sie vom Wunstorfer Hölty-Gymnasium in das Gynasium nach Hemmingen. Nun kann sie ihr unglaubliches Trainingsprogramm noch besser mit der Schulausbildung in Einklang bringen.

Bereits die Ergebnisse bei der Bezirksmeisterschaft Ende September haben gezeigt, dass dies der richtige Schritt war: in fast jedem Rennen hat sie aus dem vollen Training heraus die bisherigen WVW-Vereinsrekorde nahezu pulverisiert. über 50 m-Rücken gelang ihr in 30,15 Sekunder sogar ein neuer Landesjahrgangsrekord für die Altersklasse der 14-Jährigen!

Ganz wichtig war auch, dass Joana Voß kürzlich als eine von nur acht deutschen Schwimmerinnen des Jahrgangs 1996 in den C-Kader des Deutschen Schwimmverbandes berufen wurde. Die Mitglieder des C-Kaders sind für die Teilnahme an der nächsten Jugend-Europameisterschaft vorgesehen. Ob sich Joana im nächsten Jahr tatsächlich hierfür qualifizieren kann, steht allerdings noch in den Sternen. Zum einen muss die knallharte Normzeit erfüllt werden und zum anderen muss man auch unter die zwei besten deutschen Schwimmerinnen der Jahrgänge 1995 und 1996 kommen. Das wird schwer genug, denn mit Alexandra Wenk, aus München, die dem älteren Jahrgang 1995 angehört, dürfte nach der Papierform schon ein Platz vergeben sein.

Aber als Kaderangehörige hat Joana nun vor allem die Zusage auf einen finanziellen Zuschuss erhalten. Ohne den Zuschuss wäre die Internatsunterbringung kaum zu realsieren.

hier geht's nach oben   auf zur Startseite

Anregungen und Wünsche senden Sie bitte an den .
Dieses Dokument wurde zuletzt aktualisiert am 29.10.10.