18. Stadtmeisterschaft am 20.11.2010

Konstante Beteiligung mit fast 200 Aktiven bei Meisterschaft im Schwimmen
Malte Wortmann und Julia Dreyer Sieger in der offenen Wertung / Reibungsloser Ablauf bei 500 Starts

Auch die 18. Stadtmeisterschaften im Schwimmen zeigten die große Routine in der Organisation durch den ausrichtenden 1. WV Wunstorf in Zusammenarbeit mit dem TuS Wunstorf.

Auch die Jüngsten waren mit Eifer dabei

Für das Protokoll zeichneten Frank Tiedemann und Harald Molenda verantwortlich, Schiedsrichter war Andreas Kranz, Sprecherin Ingrid Paul, dazu kamen Zeitnehmer, Zielrichter und Auswerter.

Starter und Schwimmrichter seit Beginn der Meisterschaften ist Gerhard Paul. "Die Kleinen fallen schon mal ins Wasser, ohne dass ich pfeife", sagte Paul.

Gemeldet hatten fast 200 Aktive, es wurden über 500 Starts gezählt. Die Aktiven kamen vom TSV Luthe, TSV Bokeloh (Triathleten), TuS Wunstorf und vom 1. WV Wunstorf. Auch ein vereinsloser Wunstorfer Bürger war dieses Mal dabei.

Die siegreichen Männer: v.l. Lukas Rugenstein, Malte Wortmann, Lukas Adolph

Nur im Rahmen der Stadtmeisterschaft treten der 1. WV Wunstorf und der TuS Wunstorf noch getrennt an. Bei offiziellen Schwimmveranstaltungen gehen beide Vereine mittlerweile gemeinsan an den Start. Wie berichtet, gibt es seit Ende Oktober eine Startgemeinschaft zwischen beiden Vereinen, die WSG Wunstorf.

Nicht dabei war Top-Schwimmerin Joana Voß vom 1. WV Wunstorf. Sie musste beim Nord-Ländervergleich in Bremen die Farben von Niedersachsen vertreten und setzte mit 29,18 Sekunden über 50 Meter Rücken als Startschwimmerin der Lagenstaffel neue Maßstäbe. Voß hat damit zum ersten Mal einen Vereinsrekord aufgestellt , der besser ist, als der Männerrekord von Sascha Janitzki mit 29,5 Sekunden aus dem Jahr 1994.

Hier die Ergebnisse:

Männer offene Wertung:
1. Malte Wortmann (1. WV Wunstorf)
2. Lukas Rugenstein (TuS Wunstorf)
3. Lukas Adolph (1. WV Wunstorf)

Frauen offene Wertung:
1. Julia Dreyer (TuS Wunstorf)
2. Leonie Stralla (1. WV Wunstorf)
3. Merle Wortmann (1. WV Wunstorf)

Altersklassen:
In den Jugendklassen F bis D und in den Seniorenklassen ab AK 30 mussten zwei verschiedene 50-Meter-Strecken geschwommen werden, in den Jugendklassen C bis zur AK 20 drei 50-Meter-Strecken.

Jugend F: Siegerin Thea Klauenberg (1. WV Wunstorf) und Sieger Erik Kasten (TuS Wunstorf)
Jugend E: Siegerin Mirja Nöthlich, Sieger Sven Schwarz (beide 1. WV Wunstorf)
Jugend D: Siegerin Anna Lucia Miehe, Sieger Tom Wildhagen (beide 1. WV Wunstorf)
Jugend C: Siegerin Leonie Stralla (1. WV Wunstorf), Sieger Viktor Bredthauer (TuS Wunstorf)
Jugend B: Siegerin Merle Wortmann, Sieger Lukas Adolph (beide 1. WV Wunstorf)
Jugend A: Siegerin Julia Dreyer (TuS Wunstorf), Sieger Malte Wortmann (1. WV Wunstorf)
Jun/AK 20: Siegerin Scarlett Tegtmeier, Sieger Daniel Kranz (beide TSV Bokeloh)
AK 30: Sieger Heiko Neubert (TuS Wunstorf)
AK 40: Siegerin Corinna Krietsch, Sieger Ralf Kuntze (beide 1. WV Wunstorf)
AK 50: Sieger Wolfgang Bächle (1. WV Wunstorf)

Die Siegerehrungen mit der Überreichung der Gold-, Silber- und Bronzemedaillen führten der Vorsitzende des Sportring Uwe Laugisch und der Vorsitzende des Sozial- und Sportausschusses, Johannes Grobelny durch. Beide hoben die perfekte Organisation und die ansprechenden Leistungen aller Schwimmer hervor.

hier geht's nach oben   auf zur Startseite

Anregungen und Wünsche senden Sie bitte an den .
Dieses Dokument wurde zuletzt aktualisiert am 25.11.10.