Deutsche Meisterschaft Berlin vom 31.05.-05.06.2011

Joana Voß für Jugend-EM berufen!

Bahn 1: Joana Voß

Joana Voß von der WSG Wunstorf hat bei der kombinierten deutschen Endrunde mit Jahrgangsmeisterschaft in Berlin nicht nur zum ersten Mal ein A-Finale im Rückenschwimmen erreicht. Sie wurde zudem für die Jugend-Europameisterschaft in Belgrad nominiert, das ist ein großer Erfolg. Gleich am ersten Tag legte Voß in den Entscheidungen des Jahrgangs 1996 mit der Vizemeisterschaft über 50 Meter Freistil in 27,01 Sekunden beeindruckend schnell los.

Rücken liegt Voß noch mehr je kürzer, desto besser. Aus dem Vorlauf über 200 Meter gelangte Voß ins Jahrgangsfinale. Rang sieben in 2:25,52 Minuten war da noch das bescheidenste Ergebnis.

Um mehr als eine halbe Sekunde verbesserte sich Voß im Rennen über 100 Meter Rücken. Bei 1:04,06 (EM-Norm 1:04,20) konnte keine Gleichaltrige mithalten. Die 15-Jährige qualifizierte sich als jüngste Teilnehmerin für das B-Finale im Kampf um die Plätze elf bis 20 der offenen Wertung. Sie zeigte wiederum eine konstante Leistung: 1:04,30 bedeuteten Rang zwölf.

Die besten Chancen hatte sich Voß bei den 50-Meter- Sprints ausgerechnet. Mit 30,05 (EM-Norm 30,20) wurde sie ihren Erwartungen gerecht.

Wiederum als Jüngste erreichte sie das A-Finale. Eine gute Sekunde betrug der Abstand zur deutschen Meisterin Jenny Mensing (28,88), Voß kam mit einen weiteren Steigerung auf 30,01 auf den bemerkenswert guten Rang zehn der deutschen Elite.

Mit dem zweiten Jahrgangstitel hat sie ihre Vorjahresbilanz zudem um 100 Prozent verbessert.

hier geht's nach oben   auf zur Startseite

Anregungen und Wünsche senden Sie bitte an den .
Dieses Dokument wurde zuletzt aktualisiert am 10.06.11.