Norddeutsche Meisterschaft Masters in Berlin am 15./16.03.2014

Corinna Krietsch holt zwei Goldmedaillen

Die Norddeutschen Mastersmeisterschaften 2014 fanden am 15./16.03.2014 im Berliner Europasportpark statt. Durch die hohe Teilnehmerzahl musste der Wettkampfbeginn sogar um 1 Stunde vorverlegt werden. Die WSG ging mit folgenden vier Schwimmer an den Start.

v.l.: Stephan Adam, Sylvia Haak, Corinna Krietsch, Frank Hartung

Corinna Krietsch begann ihr Programm mit 200 m Freistil. Die für sie ungewohnte Strecke schloss sie mit 2:33,93 Min. ab und belegte den 3. Platz der AK 45. Über ihre Paradedisziplin 50m Rücken schwamm sie allen davon und holte klar den Sieg in einer grandiosen Zeit von 0:34,43 Min. Abgeschlossen hat Corinna den Wettkampf mit 100 m Rücken in 1:17,92 Min. und nahm damit ihre zweite Goldmedaille in Empfang.

Rückenschwimmen ist auch die Hauptdisziplin von Sylvia Haak. Dies bewies sie über die 100 m-Distanz in 1:20,42 Min. und stieg damit auf dem Siegertreppchen ganz nach oben. Über die Sprintdistanz 50m Rücken belegte sie in der AK 40 mit 0:36,23 Min. den zweiten Platz.

Auch ein absoluter Rückenschwimmer ist Stephan Adam. Er trat gleich in allen drei angebotenen Distanzen an. Über 200 m Rücken bewies er Durchhaltevermögen und belegte mit einer tollen Zeit von 2:50,95 Min. klar den zweiten Platz. In der AK 45 konnte er dann über 100 m Rücken nach 1:18,27 Min. eine Bronze Medaille einstecken. Beim 50 m Rücken-Sprint wurde er allerdings nicht warm und erreichte mit 0:37,14 Min. nur den 7. Platz.

Frank Hartung ist dagegen ein eingefleischter Brustschwimmer. Seine Topform bewies er unter anderem mit 50 m Brust. Er schwamm mit 0:35,51 Min. eine Superzeit und erreichte damit den 3. Platz in der AK 50. Leider verpasste er um einen Handschlag über 100 m Brust mit 1:19,46 Min. einen Platz auf dem Siegerpodest. Mit einer guten Zeit von 3:01,25 Min. über 200m Brust schloss er seinen Wettkampf mit dem 5. Platz ab.

Alle vier Schwimmer starteten zusammen bei der 4x50m Lagen Mixed-Staffel. Startschwimmer Stephan Adam ging mit Rücken ins Wasser, abgelöst von Frank Hartung in Brust, es folgte Corinna Krietsch mit Schmetterling und den Anschlag machte Sylvia Haak mit Kraul in 2:17,39 Min. Die Anstrengung wurde mit der Silbermedaille belohnt. Alles in allem ein gelungener, erfolgreicher Wettkampf für die WSG-Starter!

hier geht's nach oben   auf zur Startseite

Anregungen und Wünsche senden Sie bitte an den .
Dieses Dokument wurde zuletzt aktualisiert am 25.04.14.