Norddeutsche Meisterschaft Masters in Braunschweig am 14./15.03.2015

WSG holt 10 Mal Gold bei den Norddeutschen Meisterschaften

Nach einem Jahr Pause fanden zum zweiten Mal die Norddeutschenmeisterschaften der Masters in Braunschweig am 14./15. März 2015 statt. Nach dem Meldehoch in Berlin im Vorjahr mit insgesamt 2.327 Meldungen, konnte der Veranstalter und Ausrichter mit der Resonanz von 500 Teilnehmern aus 125 Vereinen wieder zufrieden sein. Stehen doch im Heidbergbad „nur“ acht statt zehn Bahnen zur Verfügung.

Gleich neun WSG'ler reisten in die Löwenstadt um sich Titel zu erkämpfen. Dies gelang auch recht gut, denn bei 24 Einzelstarts konnten 10 Goldmedaillen erschwommen werden!

Auch die Staffeln konnten sich sehen lassen. Gleich drei Mal schlug die WSG-Mannschaft als erstes an und ein Mal holten sie Bronze.

Erfolgreichste Starterin war Kathrin Lazar (AK45). Sie konnte sich bei drei Einzelstarts über 200 m Freistil, 200 m Schmetterling und 800 m Freistil durchsetzen und wurde dreifache Norddeutsche Meisterin. Über 100 m Schmetterling gewann sie die Bronzemedaille.

oben v.l.: Frank Hartung, Corinna Krietsch, Lukas Rugenstein, unten v.l.: Kathrin Lazar, Tina Bolte, Sylvia Haak, Dorit Gierke, Maren Matthies

Lukas Rugenstein (AK20) durfte zwei Mal für 200 m und 100 m Freistil ganz oben auf's Treppchen. Noch eine Silbermedaille nahm er nach 50 m Freistil mit.

Die Rückenschwimmerin Corinna Krietsch ( AK45) sahnte über 50 m und 100 m Rücken jeweils eine Goldmedaille ab. Gleich dahinter kam Sylvia Haak (AK45) und belegte bei beiden Strecken den zweiten Platz. Über 50 m Freistil sprintete sie auch zum Silber.

Die beiden Brust-Distanzen 50 m und 100 m entschied Frank Hartung (Ak50) für sich und ging mit Gold nach Hause.

Dorit Gierke (AK50) wurde über 50 m Schmetterling Norddeutsche Meisterin. Nach 200 m Lagen stieg sie als Zweite und nach 100 m Rücken als Dritte aus dem Wasser.

Gleich drei Bronzemedaillen nahm Maren Matthies (AK30) über 50 m und 100 m Rücken sowie über 200 m Lagen in Empfang.

Die längste Distanz 1.500 m Freistil bezwang Wolfgang Bächle (AK50) und gewann Bronze. Nach 200 m Rücken stieg er mit Silber aus dem Wasser.

Tina Bolte (AK35) startete über 800 m und 400 m Freistil und belegte den dritten und fünften Platz.

Insgesamt ein sehr erfolgreiches Wochenende mit vielen Medaillen.

hier geht's nach oben   auf zur Startseite

Anregungen und Wünsche senden Sie bitte an den .
Dieses Dokument wurde zuletzt aktualisiert am 03.04.15.