de 25. Stadtmeisterschaft Schwimmen in Wunstorf am 03.09.2017  

25. Stadtmeisterschaft Schwimmen in Wunstorf am 03.09.2017

Jubiläumsveranstaltung im Freizeitbad Wunstorf

Die Wunstorfer Stadtmeisterschaft im Schwimmen feierte Jubiläum, denn sie fand zum 25. Mal im Wunstorfer Freizeitbad statt.

Da der 1. WV Wunstorf schon seit 1979 regelmäßig seine vereinsinternen Meisterschaften im Schwimmen veranstaltete, hatte Harald Molenda Anfang der Neunziger Jahre die Idee, diesen Wettbewerbe für alle Wunstorfer Vereine und Wunstorfer Bürger zu öffnen und sprach Uwe Laugisch vom Sportring Wunstorf an, der damals schon in anderen Sportarten, z.B. Tennis, die ersten Stadtmeisterschaften anbot.

Im Jahr 1993 war es dann soweit und die erste Wunstorfer Stadtmeisterschaft im Schwimmen ging in Wunstorf über die Bühne. Zwar gab es auch damals schon ein EDV-Programm zur Unterstützung der Auswertung aber es war noch sehr viel mehr „Handarbeit“ erforderlich, als dies heute der Fall ist.

Mit 159 Teilnehmern, die insgesamt 473 Starts absolvierten, konnte in etwa wieder das Vorjahresergebnis erreicht werden. Sehr erfreulich war, dass neben den reinen Schwimmvereinen 1. WV Wunstorf (80 Teilnehmer) und der Schwimmsparte des TuS Wunstorf (60) auch die Ortsgruppe der DLRG Wunstorf (15) wieder mit von der Partie war. Die DLRG’ler konnten sich gegen die Wettkampfschwimmer gut behaupten und belegten durchweg Plätze im Mittelfeld.

Die Beteiligung von Wunstorfer Bürgern (4 Teilnehmer) und auch von Senioren könnte allerdings etwas besser sein.

Ganz stark vertreten waren die jungen Jahrgänge: in der F-Jugend (Jg. 2010/11) kamen 15 Mädchen und 11 Jungen, in der E-Jugend (Jg. 2008/09) sogar 26 Mädchen und 12 Jungen in die Wertung!

Seit 2010 gehen die Schwimmer vom WVW und TuS als WSG Wunstorf gemeinsam bei Wettkämpfen an den Start. Nur bei der Stadtmeisterschaft ist es anders und man ist hier für seinen Stammverein auf Medaillenjagd: von den 18 Stadtmeistertitel gingen 9 an den WVW und 7 an den TuS.

Zwei Titel sicherten sich Wunstorfer Bürger, wobei es sich hierbei um keine Unbekannten handelte. Malte Wortmann ging aus dem WVW hervor und startet seit ein paar Jahren für die SGS Barsinghausen, Oliver Kubatzki ist ein starker Triathlet, der bewiesen hat, dass er auch die geforderte 50m-Sprintdistanz im Schwimmbecken beherrscht.

Da in den Jugendklassen immer zwei Jahrgänge in einer Jugendklasse zusammen gewertet werden, haben es die jüngeren Jahrgänge naturgemäß immer etwas schwerer, in die Medaillenränge zu kommen. Beachtlich geschlagen hat sich aber dennoch Louis Delesalle vom WVW, der sich nur dem starken und ein Jahr älteren Jebbe Wellhausen (TuS) in der Jugend D (Jg. 2006/07) geschlagen geben musste. Louis trainiert mittlerweile im Sportleistungszentrum in Hannover.

Hier die Sieger in den einzelnen Wertungsklassen:

Jugend F (Jg. 2010/11)
weiblich: 1. Marleen Wiegard (WVW) , 2. Maja Kasulke, 3. Charlotte Starke (beide TuS)
männlich: 1. Enno Backhaus (WVW) 2. David Adam, 3. Mathis Saars (beide TuS)

Jugend E (Jg. 2008/09)
weiblich: 1. Charlotte Pursche, 2. Lisa Schaer, 3. Birte Polke (alle TuS)
männlich: 1. Ben Zeise (WVW), 2. Constantin Engelke, 3. Jan Nordmann (beide TuS)

Jugend D (Jg. 2006/07)
weiblich: 1. Tara Marie Berauer, 2. Ida Elisabeth Schermer, 3. Trixi Weiß(alle WVW)
männlich: 1. Jebbe Wellhausen (TuS), 2. Louis Delesalle (WVW), 3. Mattis Junge (TuS)

Jugend C (Jg. 2004/05)
weiblich: 1. Marie Schlittke, 2. Vivienne Schneider, 3. Noemi Goebel (alle WVW)
männlich: 1. Nils Knittel (TuS)

Jugend B (Jg. 2002/03)
weiblich: 1 Jule Marie Schermer, 2. Leonie Schneider (beide WVW), 3. Meike Knittel (TuS)
männlich: 1. Tim Maciollek, 2. Pascal Roßner (beide TuS), 3. Sonny Bruno Linz (WVW)

Jugend A (Jg. 2000/01)
weiblich: 1. Mirja Nöthlich, 2. Laura Schlittke, 3. Carina Sander (alle WVW)
männlich: 1. Jannik Schmidt, 2. Julius Coldewey (beide WVW)

Junioren/AK 20 (Jg. 1988-1999)
weiblich: 1. Nicola Cruickshank, 2. Nora Rugenstein (beide Tus), 3. Marleen Ahrend (WVW)
männlich: 1. Malte Wortmann (Bürger), 2. Jonas Mevenkamp (TuS), 3. Florian Lange (WVW)

AK 40 (Jg. 1968-1977)
weiblich: 1. Alexandra Deppner (TuS), 2. Carmen Tiedemann (WVW)
männlich: 1. Oliver Kubatzki (Bürger), 2. Jörg Hachfeld (TuS)

AK 50 (Jg.1958-1967)
männlich: 1. Frank Hartung (TuS), Joachim Münte (WVW), Alexander Roßner (TuS)

AK 70 (1938-1947)
männlich: 1. Leo Tangermann (WVW)

hier geht's nach oben   auf zur Startseite

Anregungen und Wünsche senden Sie bitte an den .
Dieses Dokument wurde zuletzt aktualisiert am 07.09.17.