Aufgrund der momentanen Corona-Situation, haben sich die Bäderbetriebe Wunstorf GmbH in Zusammenarbeit mit der Stadt Wunstorf dazu entschlossen, das Wunstorf Elements vom 14. März 2020 voraussichtlich bis zum 18. April 2020 zu schließen. Wir danken für Ihr Verständnis und freuen uns, Sie ab dem 19. April 2020 wieder bei uns begrüßen zu dürfen.
Vom 21.-24.05.2020 gehts wieder nach Esbjerg!
Diesmal vereinsübergreifend als Team Region Hannover

Die Esbjerg Sponsoren:

Nächste Veranstaltungen

30 Mär
Osterferien 2020 Niedersachsen
Datum 30.03.20 00:00 - 14.04.20 23:59
10 Apr
Karfreitag
Datum 10.04.20
13 Apr
Ostermontag
Datum 13.04.20
18 Apr
Abgesagt: LandesMS Langbahn
Datum 18.04.20 - 19.04.20
25 Apr
Abgesagt: LandesJahrgangsMS Langbahn
Datum 25.04.20 - 26.04.20
1 Mai
Tag der Arbeit
Datum 01.05.20
8 Mai
Abgesagt:NDM Hannover
Datum 08.05.20 - 10.05.20
16 Mai
Abgesagt:NDM Mehrkampf Braunschweig
Datum 16.05.20 - 17.05.20
21 Mai
Christi Himmelfahrt
Datum 21.05.20
21 Mai
23. Danish International Swim Cup
Datum 21.05.20 - 24.05.20
22 Mai
Himmelfahrt 2020 Niedersachsen
Datum 22.05.20 00:00 - 23:59
1 Jun
Pfingstmontag
Datum 01.06.20
2 Jun
Pfingstferien 2020 Niedersachsen
Datum 02.06.20 00:00 - 23:59
26 Jun
Abgesagt: Deutsche JahrgangsMS Berlin
Datum 26.06.20 - 30.06.20
27 Jun
Abgesagt: 10. WVW-Mittsommer- / 17. Bambinilauf
Datum 27.06.20 14:30
16 Jul
Sommerferien 2020 Niedersachsen
Datum 16.07.20 00:00 - 26.08.20 23:59
3 Okt
Pfingstmontag
Datum 03.10.20
12 Okt
Herbstferien 2020 Niedersachsen
Datum 12.10.20 00:00 - 23.10.20 23:59
31 Okt
Reformationstag
Datum 31.10.20
23 Dez
Weihnachtsferien 2020 Niedersachsen
Datum 23.12.20 00:00 - 08.01.21 23:59
Zurück Weiter

Landesjahrgangsmeisterschaften Kurzbahn 2019

Zusammen mit Schwimmern/ -innen des TuS Wunstorf nahmen 5 Aktive des WVW an den Landesjahresmeisterschaften auf der Kurzbahn im Stadionbad Hannover teil.

Für zwei unserer Schwimmerinnen war es ihre erste Erfahrung auf einem so großen Wettkampf unter den Besten von ganz Niedersachsen zu starten. Paulina Göbbels (2009) startete mit 100 B. Tamara Siegel (2009) kämpfte gleich vier Mal (100 und 50 F, sowie 100 und 50 R) und konnte ihre gerade, vor zwei Wochen, bei den Bezirksmeisterschaften erschwommenen Zeiten erneut verbessern und landete mit ihren Platzierungen in einem sehr starken Konkurrenzfeld, von teilweise über 30 Schwimmerinnen, im vorderen Drittel ihrer Altersklasse. 

Erfahrener sind unser Schwimmer und die beiden Schwimmerinnen der Jahrgänge 2008 und 2007. Sebastian Besdo und Annika Grothe waren genau zum richtigen Zeitpunkt in Bestform und überraschten besonders ihre Trainer mit den geschwommenen Bestzeiten und ihren sehr guten Platzierungen im vorderen Feld der sehr starken Konkurrenz. Sebastian erreichte insgesamt 5x Top Ten Platzierungen. Seine beste Leistung erreichte er in 400 Lagen in 5:55,84 mit einem 5. Platz. Annika Grothe startete insgesamt 4x und verbesserte bei jedem Start ihre gerade bei den Bezirksmeisterschaft geschwommenen Bestzeiten. Sie startete in einem Teilnehmerfeld von teilweise mehr als 30 Starterinnen. Ihre beste Leistung erreichte sie in 100 S mit einem 13. Platz. Ihre geschwommene Bestzeit in 50 R unterbot sie dann noch einmal in der 4x50 Lagen Staffel, in der sie das erste Mal die 39 Sekunden knackte.

Krankheitsbedingt musste Tara Marie Berauer leider den Wettkampf abrechen. Auch diese Erfahrung muss man wohl einmal machen, dass, obwohl bestens vorbereitet, der Saisonhöhepunkt auf der Kurzbahn nicht geschwommen werden kann. Sie versuchte es noch am Sonnabend Vormittag, stellte jedoch fest, dass man mit Halsweh und Husten schlecht Luft bekommt. Somit kam sie nur noch einmal am Sonntag, um die 4x50 Lagen Staffel zu unterstützen. 

Alles in Allem waren die Landesmeisterschaften auf der Kurzbahn ein voller Erfolg für den WVW. Die Aktiven erreichten sehr viele Bestzeiten, behaupteten sich in dem sehr starken Konkurrenzfeld und konnten zufrieden nach Hause fahren. Bis auf Kleinigkeiten, die im Training noch besser umgesetzt werden sollen, erhielten sie fast nur Lob durch die Trainer. Diese Erfolge zeigen, dass das Trainingskonzept aufgeht und der Trainingsfleiß der Aktiven auch belohnt wird. 

 

Die Staffelschwimmerinnen Annika Grothe (Rücken), Charlotte Pursche (Brust), Tara Marie Berauer (Schmetterling) und Lisa Schaer (Freistil) kämpften souverän und verbesserten ihre Leistung von den Bezirksmeisterschaften noch einmal um eine Sekunde und schlugen mit 2:27,89 als 6. Mannschaft an. 

(5 Votes)