Über Uns - Schwimmen

Die Schwimmer waren immer die stärkste Gruppe im Verein - und das wird sicher auch so bleiben! 

Als 1978 der 1. WV Wunstorf gegründet wurde, standen natürlich die Schwimmer im Vordergrund. Andere Sportarten aus dem Bereich des Schwimmsports, wie Wasserball,  in den Verein zu integrieren, wurde damals zwar auch schon angedacht, ob und wann dies der Fall sein würde, stand aber damals noch in den Sternen.

Noch heute bilden die Schwimmer die größte Gruppe im Verein. Außerdem ist das Schwimmen oft auch der gemeinsame Nenner im 1. WV Wunstorf. Ob Wasserballer, Triathlet oder Seniorenschwimmer, meistens haben alle eines gemeinsam: die gute Ausbildung als Schwimmer!

Unsere Schwimmer starten in den WV-Kids-Gruppen und werden zunächst behutsam an die vier Grundschwimmarten Rücken, Kraul, Brust und auch Delfinbewegung herangeführt. Reine Schwimmkurse für Nichtschwimmer bieten wir im Verein allerdings grundsätzlich nicht an. Man muss schon in der Lage sein, sich einigermaßen über Wasser halten zu können. 
Die Teilnahme an Wettkämpfen steht in den ersten Jahren noch nicht auf dem Programm. Eine Ausnahme bilden nur die jährlich angebotenen Stadtmeisterschaften in Wunstorf, an denen auch schon die ganz jungen Nachwuchsschwimmer teilnehmen und Wettkampfluft schnuppern können.

Ab etwa zehn Jahren beginnt dann die Phase, in der die Schwimmer, die interessiert und talentiert genug sind, regelmäßig an Wettkämpfen teilnehmen. Das Training wird häufiger (z.B. 2-3 x wöchentlich) und auch in der Intensität gesteigert. Umfänge von etwa 2000-3000 m pro Trainingseinheit sind dann bald kein Problem mehr für die jungen Sportler. Irgendwann kommt bei den meisten dann auch der Ehrgeiz auf, persönliche Bestzeiten zu erzielen. Die überdurchschnittlich begabten Jugendlichen wagen sich auch an die Altersklassenrekorde im Verein oder sogar an die Vereinsrekorde heran.

 

(4 Votes)